Nachbericht VL 16. Runde: SC Röfix Röthis vs. FC Nenzing



Nachbericht SC Röfix Röthis vs. FC Nenzing

Quantensprung zum Quadrat! Qualität statt Quatsch! So lässt sich am besten die Leistungssteigerung der Röthner Mannschaft innerhalb einer Woche beschreiben. Spielte die Mannschaft vor einer Woche noch fröstelnden Winterfußball, sah man am Sonntag erfrischenden Frühlingszauber. Belohnt wurde das Ganze mit einem verdienten 1:0 Sieg gegen den FC Nenzing!

Bereits nach einigen gespielten Minuten sahen die zahlreich erschienen Zuschauer guten Röthner Angriffsfußball. Trainer Jeff Geiger hatte die Anfangsformation gegenüber Lustenau auf 3 Positionen und in der taktischen Formation geändert. Die erspielten Chancen in den ersten 15 Minuten waren erste Anzeichen einer großen Partie. Doch nach einer Viertelstunde der erste Schock. Sr. Mutlu zeigte nach einem Martin-Handspiel zu Recht auf den Elferpunkt. Den fälligen Elfmeter setzte Routinier Vonbrül über die Latte. Nach einer ruhigeren Phase wurde vor der Halbzeit nochmals so richtig aufgedreht. Auch die Gäste spielten stark mit und kamen zu guten Chancen, fanden aber im starken Christian Mendes ihren Meister. Gegenüber Thomas Kobras wusste ebenso zu überzeugen. Die größte Röthner Chance fand der überragende Kilian Schöch vor, er hämmerte den Ball nach tollem Solo an die Unterkante der Latte. Weitere Röthner Möglichkeiten hatten Vogt, Fritsch und Summer. Doch es blieb torlos.

Die Halbzeit 2 gehörte eindeutig den Hausherren, von Beginn an übernahm man das Kommando und spielte gut aus der Abwehr heraus nach vorne. Stark verbessert gegenüber Lustenau war vor allem die Defensive. Dabei sahen die Fans ein starkes Debüt/Comeback von Felix Schöch. Dennoch fanden die Gäste die eine oder andere Lücke und kamen zu ihren Möglichkeiten. Unüberwindbar schien dabei Christian Mendes zu wirken. Röthis versuchte es mit allen Mitteln. Kurzpassspiel, Flanken, Solo’s sowie lange Wechsel. Die größten Chancen gehörten auch im 2. Durchgang wieder Kilian Schöch nach guten Aktionen wollte es einfach nicht mit einem Treffer klappen, auch Clemens Fritsch hatte bei den Weitschüssen sein Visier nicht optimal eingestellt. Sehr gut in Szene setzte sich Simon Vogt, vor allem seine Zweikampfbilanz war Klasse. In der Endphase schöpfte Jeff Geiger sein Wechselkontingent aus und brachte mit Philip Marte, Markus Mayer und Fabian Pirolt 3 frische Kräfte. Doch es schien einfach beim torlosen 0:0 zu bleiben. In Minute 84 verlor Nenzing Lutz durch eine gelbrote Karte. Diese numerische Überlegenheit nützten die Röthner in der 88. Minute. Nach toller Kombination und schöner Flanke vollendete Joker Fabian Pirolt per Kopfballheber zum Entscheidungstreffer. In der Nachspielzeit ließen die Röthner nichts mehr anbrennen und brachten den Vorsprung über die Zeit.

Fazit: Der Jubel war groß nach dem Schlusspfiff. Die Elf konnte zu Recht mit dieser Partie zufrieden sein. Die Zuschauer sahen ein starkes VL-Spiel. Auch die Nenzinger Gäste mit unserem Zeljko Milosevic zeigten Qualität. Doch schlussendlich war unsere Elf etwas die glücklichere und auch stärkere Mannschaft und erzwang einfach dieses wichtige Tor zu Punkt 20, 21 und 22!

Aufstellung SCR: Mendes– Salzger, Nachbaur, Schöch (Mayer), Martin – Schöch, Fritsch, Maier, Summer (Marte) – Vogt, Fleisch (Pirolt)

<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse