Nachbericht VL 4. Runde: SC Röfix Röthis vs. RW Rankweil


Sieg! Ganz wichtiger und grosser Derbysieg für den SCR gegen unsere Rankler Nachbarn. In einem packenden Duell setzte sich die Geiger Elf hauchdünn mit 2:1 durch. Die Entscheidung fiel zwar spät, war aber verdient.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag! Bereits nach 2 Minuten traf Adem Kum per wunderschönem Freistossschlenzer zur Führung. Dieser „Wecker“ stachelte die veränderte Röthner Mannschaft nur positiv an. Coach Jeff Geiger experimentierte ein wenig und veränderte seine Elf gegenüber dem Nenzing Spiel auf nicht weniger als 5 Positionen. Das Experiment schien aufzugehen, denn die Röthner übernahmen von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und spielten frech nach vorne. Vor allem im Mittelfeld zirkulierte der Ball prächtig. Doch es scheiterte oftmals am letzten Pass. Dadurch kamen die beiden Stürmer nie richtig ins Spiel. Zudem stand die Rankler Viererkette sehr gut geordnet. Trotzdem ergaben sich genug Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Am gefährlichsten war mit Jeff Bolter ausgerechnet ein Verteidiger. Zuerst bekam er eine gute Einschussmöglichkeit und kurz danach pendelte ein 35-Meter Kracher zwischen Latte und Linie. Kurz vor diesem Pendler wurde Fabian Pirolt fragwürdiger Weise ein Kopfballtor aberkannt. Weitere gute Chancen fanden Patrick Fleisch und Philip Marte vor. Von den Rankler war bis auf einen grandiosen Spielzug über Kum und Eiler nichts zu sehen, doch bei dem angesprochenem Spielzug hatte Simon Eiler das 2:0 quasi auf dem Fuß. Zur Halbzeit blieb es bei der knappen Rankler Führung.

Anfang 2. Halbzeit wurde das Spiel zunehmend zerfahrener. Die Rankler zogen sich weiterhin zurück und hofften irgendwie das 1:0 halten zu können, währenddessen konnten die Hausherren nicht an die Leistung aus Durchgang 1 anschließen. Doch genau in dieser Phase gelang der so wichtige Ausgleich. Johnny Salzger kam in der 63. Minute  Strafraumnähe zu Fall und SR. Nussbaumer zeigte auf den Punkt. Ein sicherlich schmeichelhafter Elfmeter, denn er war glaublich knapp außerhalb des Strafraums. Den fälligen Elfer verwandelte wieder einmal Patrick Fleisch in souveräner Manier. Danach drückten die Röthner wieder wie in der 1. Halbzeit und erspielten sich Chancen. Mal verfehlte ein Marte Stangelpass seinen Abnehmer, mal wurde man durch Standards gefährlich. Jedoch alles in Allem nicht so zwingend wie in den ersten 45 Minuten. Doch wer mit einem 1:1 rechnete hatte Unrecht. Zumindest ab Minute 78, denn da gelang Clemens Fritsch sein 1. Pflichtspieltor im Röthner Dress. Nach einer 3-Fachchance durch Maier und Summer gelang Fritsch mit einem Flachschuss vom 16er der Siegestreffer. In den letzten 5 Minuten legten die Rankler noch alles in eine Waagschale und hatten durch einen Weitschuss von Gasser auch noch eine große Chance, diese machte Paradegoalie Marcel Domig souverän zunichte. Die paar letzten Kontermöglichkeiten konnten die Röthner nicht verwerten. Damit blieb es beim Sieg.

Fazit: Ganz starke Röthner Leistung. Man war über weite Strecken überlegen und steckte das Gegentor wie eine große Mannschaft weg. Trotz grandiosem Spiel gelang in Halbzeit 1 kein Tor, dadurch war man nicht beeindruckt und versuchte es in Halbzeit 2 weiterhin mit druckvollem Spiel. Die Belohnung gab es mit dem Elfer und dem späten Siegestor. Ganz stark bei den Hausherren Jeff Bolter und Marcel Domig! Nebenbei erwähnt hat man die stolze Rankler 10 Spiele-Serie ohne Auswärtsniederlage durchbrochen.

Aufstellung SCR vs. Egg: Domig – Schieder (Summer), Bolter, Martin, Salzger – Mayer, Fritsch, Lehner, Marte (Egle) – Pirolt, Fleisch (Maier)

 



<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse