Nachbericht VL 3. Runde: FC Nenzing vs. SC Röfix Röthis



Es ist passiert! Die erste Saisonniederlage in der Meisterschaft erlitten, und dass ausgerechnet gegen den neuen Club von Ex-Trainer Zeljko Milosevic. Die Fans sahen jedenfalls wieder ein packendes Duell und viele Tore. Leider fielen die meisten auf der falschen Seite und schlussendlich fiel der Nenzinger Sieg mit 5:2 viel zu hoch aus.

Die Röthner begannen gegen hochmotivierte Nenzinger mit 3 Veränderungen gegenüber dem Lustenau-Sieg. Auf der Torhüterposition gab es sogar einen Debütanten. Der 18-jährige Alexander Keckeis vertrat Marcel Domig (Kniebeschwerden) bzw. Thomas Kabasser (Urlaub). Im Mittelfeld standen auch Markus Mayer und Patrick Egle wieder in der Anfangsformation. Die Partie startete mit richtig viel Feuer. Die Nenzinger wirbelten von Beginn an und drängten die Röthner in die eigenen Reihen zurück. Unser Team verteidigte gut, konnte aber oftmals die gefährlichen Flanken nicht verhindern. Nach vorne wurde gut gerackert und vor allem mit schnellen Vorstößen agiert. Doch nach 13 Minuten bereits die kalte Dusche, nach Freistossflanke köpfte der aufgerückte Eller zur 1:0 Führung. Doch diese hielt gerade einmal 4 Minuten. Denn nach einer Röthner Ecke faustete Goalie Thomas Kober den Ball ins eigene Tor zum Ausgleich. Danach entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen für hüben und drüben. Beide Teams hatten genügend Platz und spielten gefährlich nach vorne, doch meistens blockte ein Verteidiger einen möglichen Torabschluss. Dieses Spiel ging so bis zur 45. Minute. Nach einer zurückgeprallten Ecke nahm sich Christoph Müller ein Herz und traf per Hammer zur 2:1 Führung. Mit dieser bitteren Pille ging es in die Kabine.

Zu Beginn der 2.-45 Minuten wirkten die Röthner richtig verunsichert, statisch und ideenlos. Zwar versuchte man das Zepter in die Hand zu nehmen, jedoch misslang dieses Vorhaben. Die Hausherren verlegten sich derweil aufs Kontern. Genau inmitten dieser vermeintlichen Röthner Drangphase bekam unser Team nach Handspiel einen Strafstoß. Dieser wurde von Torgarant Patrick Fleisch souverän verwandelt. Generell durften sich die Röthner nicht über das Schiedsrichtertrio beschweren, denn bei einigen Entscheidungen hatte man durchaus etwas Glück. Nun war die Partie wieder offen ohne Ende. Doch lange hatte diese durchwegs angenehme Situation für unsere Elf keinen Bestand, in der 72. Minute traf Richard Metzler per Volley zur Führung. Nicht besonders gut sah dabei der leider etwas unglücklich agierende Jungtorhüter Alexander Keckeis aus. Danach warf der SCR alles in eine Waagschale und agierte extrem offensiv. Einige gefährliche Hereingaben kamen allerdings nicht an den Mann. Mit Fortdauer gab es für die Nenzinger mehr und mehr Räume zum Kontern. Nach einem katastrophalen Fehler im Mittelfeld war die Partie nach 87 Minuten entschieden, denn den Fehler nützte der eingewechselte Sandro Decet eiskalt aus. Nur wenige Sekunden später durfte er ein 2. Mal jubeln und somit war das 5:2 perfekt.

Fazit: Eine phasenweise gute Leistung wurde leider nicht in Punkte umgemünzt. Vor allem Mitte der 1. Halbzeit spielten die Röthner Jungs richtig toll. Es gab auch über das Match gesehen gute Möglichkeiten. Vor allem Fleisch 2x, Fritsch und Marte hätten treffen können. Jedoch hatten auch die Nenzinger jede Menge Sitzer. In Summe war der Sieg nicht unverdient, jedoch nicht verdient in dieser Höhe. Auf der Torhüterposition muss man auf eine baldige Rückkehr von Marcel Domig hoffen, denn die Jungen sind einfach noch nicht soweit.

Aufstellung SCR vs. Egg: Keckeis A. – Lehner, Nachbaur,  Martin, Salzger (Pirolt) – Mayer (Keckeis M.), Bolter, Egle, Marte – Fritsch (Maier), Fleisch



<< zurück     
So, 01.10.2017 - 11:00h

SC Röfix Röthis vs
SW Bregenz

Events

Grösster Vorderländer Flohmarkt

Am Sonntag den 01.10.2017 findet in Röthis wieder ein Flohmarkt am Sportplatz an der Ratz statt.

Details

Sponsoren

Lehrlingsbörse