Cup Viertelfinale SC Röfix Röthis vs. Blum FC Höchst


Aus der Traum vom Cupfinale, mit einer verdienten 2:0 Niederlage unterlag man dem Tabellenzweiten FC Höchst. Zudem riss die Heimserie von 12,5 Monaten ohne Niederlage.

Einen schwarzen Tag erwischten die Röthner im Viertelfinalsspiel gegen den FC Höchst, nach schwacher verunsicherter Anfangsphase erzielten die Gäste in der 26. Minute nach einer Ecke die verdiente Führung. Auch danach änderte sich nicht viel am Spielverlauf, die Höchster dirigierten, die Röthner reagierten.

Außer ein paar gefährlichen Hereingaben war nicht wirklich viel zu sehen. Die Halbzeit 2 startete mit einem Paukenschlag, nach einem eigentlich harmlosen Freistoß der Höchster beförderte Caner die Kugel ins Netz, dem Treffer ging ein Missverständnis zwischen Goalie Marcel Domig und Markus Nachbauer voraus. Direkt im Gegenzug dann die dicke Chance zum Anschlusstreffer, Simon Eiler scheiterte aber mit viel Pech an der Innenstange. Danach bemühten sich die Hausherren, doch es fehlte an Emotion und Leidenschaft bei einigen Akteuren.

Vor allem die eklatante Schwäche im Sturm wurde wieder einmal sichtbar. Höchst spielte die Partie sicher nach Hause und zog somit ins Halbfinale ein. Die Röthner blieben im ganzen Spiel blass, für die einzigen Lichtblicke sorgten die Auftritte von Simon Pirker und Simon Eiler. Am Samstag besteht jedoch direkt eine Chance auf Revanche. Die Mannschaft trifft in der Meisterschaft auf die sich im Aufstiegskampf befindlichen Höchster.



<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse