Nachbericht VL 12. Runde: Austria Lustenau Amateure vs. SC Röfix Röthis


Nächste Niederlage für den SC Röfix Röthis. Auch im Gastspiel bei der Austria Lustenau blieb man ohne Punktegewinn. Nun hat man 3 der letzten 4 Spiele verloren und steht somit in den letzten 3 Runden doch wieder etwas unter Druck. Das Spiel fällt unter die Kategorie „Nicht Sehenswert“!

Das Spiel ist eigentlich in wenigen Sätzen gut erklärt. Von Anfang an nahmen die gut besetzten Lustenauer das Zepter in die Hand und drängten die Röthner weit in die eigene Hälfte. Doch von Chancen keine Spur. Die Röthner wiederum versuchten es mit den spärlichen Kontern. Das Fehlen von Marko Guja schlug sich negativ aufs Offensivspiel nieder. Doch wie aus dem Nichts kam unser Team in deren besten Phase zu einem Elfmeter. Der beste Röthner am Feld Julian Maier kam zu Fall und SR Necimovic zeigte auf den Punkt. Maier verwandelte in Minute 17 sicher zur Führung. Fort an plätscherte das Spiel nur so dahin und beide Mannschaften gingen mit einem Chancenverhältnis von 0:0 in die Kabine.

Die Lustenauer versuchten nach Wiederanpfiff mit allen Mitteln den Ausgleich zu schaffen. Dieser gelang unter Mithilfe von „Knüsi“ Nachbaur auch bereits in Minute 50 durch Cetinkaya. Ansonsten blieb das Spiel absolut farblos. Neben ein paar Karten gab es einige wenige Chancen für die Hausherren und ganz selten mal einen entlastenden Konter mit einer kleineren Chance gepaart für die Röthner. Doch in Summe lief alles auf eine schwache Punkteteilung hinaus. Doch diesen Wunsch zerstörte Toni Tipuric in der 80. Minute nach einem Eckball. Er beförderte eine Vorlage aus kurzer (Abseitsverdächtiger) Distanz ins Tor von Patrick Stuhlmaier. Die Röthner Schlussoffensive brachte nichts mehr ein.

Fazit: Zwar steht die Milosevic in Sachen Tabelle mit Rang 6 noch gut da, doch die Vorarlbergliga entwickelt sich zu einem wahren Krimi. Zwischen Leader Lustenau (23 Punkte) und dem Schlusslicht DSV (10 Punkte) liegen 15 Mannschaften innerhalb von 13 Punkten nach 12 Spieltagen. Wahnsinn!!! Damit ist eine Leistungssteigerung von Nöten um nächsten Sonntag Angstgegner Wolfurt zu bezwingen. Dazwischen gibt es noch das Cup Achtelfinalspiel gegen Buch auswärts. Normalerweise ein Aufbaugegner in Richtung Wolfurt!

Aufstellung SCR: Stuhlmaier – Schieder (Mayer), Nachbaur, Bolter, Salzger – Egle, Keckeis, Maier, Summer (Vogt) – Omerovic (Schöch), Pirolt

Überragend: -

Glorreich: -



<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse