Nachbericht VL 11. Runde: SC Röfix Röthis vs. FC Höchst


Diese Vorstellung war dem Anlass des runden Geburtstags vom Präsidenten nicht würdig. Geschenke wurde leider an die Gegner verteilt. Mit der 3:0 Heimniederlage gegen Höchst hat man nun gegen jeden Vorarlbergligisten in den vergangen Jahren mindestens einmal verloren. Diese Niederlage war hoch verdient.

Bereits vom Start weg gingen die Gäste Vollgas. Schnelles direktes Spiel verwirrte die Röthner Hintermannschaft und erbrachte von Anfang an gefährliche Szenen. Diese Szenen brachten auch die frühe Führung in Minute 12 mit sich. Der starke Nicola Weiss traf zur Gästeführung. Anschließend war einseitiger Fußball zu sehen, Höchst dominierte und drängte den SCR in die Defensive. Einige Mal verfehlte gefährliche Schüsse das Gehäuse von Goalie Stuhlmaier nur knapp. Gegen Ende der Halbzeit brachte ein böser Stellungsfehler des Röthner Schlussmannes noch eine 100%ige Höchster Chance, glücklicherweise wurde der Ball am Tor vorbei geschoben. Die einzige Nennenswerte Röthner Chance hatte Marcel Keckeis. Er war aber zu wenig Eigensinnig und spielte das Leder nochmals ab anstatt selber den Abschluss zu suchen. Zur Pause war man mit dem 0:1 mehr als bedient, denn es hätte auch 0:3 stehen können.

Das Bild in der 2. Halbzeit veränderte sich aus Röthner Sicht zum Positiven. Man begann die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Trotzdem war ein Durchkommen gegen die Bärenstarke Höchster Hintermannschaft kein leichtes Unterfangen. Die Hereinnahme von Senaid Omerovic brachte jedoch die nötige Ruhe ins Spiel. Doch zu wirklichen Abschlusschancen kam man leider nicht. Einmal versuchte es Pirolt, dann wieder Guja, Salzger oder Egle. Doch parieren musste Schlussmann Nagel nix wirklich Nennenswertes. Im Röthner Spiel fielen zumindest 2 Akteure positiv auf, dies waren der Antreiber im Mittelfeld Patrick Egle und Jeff Bolter als Kopfballungeheuer und Initiator des Spielaufbaus. Der Rest der Truppe konnte an vergangene Leistungen nicht ganz anschließen. Trotzdem darf man die Leistung der Höchster nicht schmälern. Denn so trat in Röthis heuer noch keiner auf. Mit dieser Performance zählen sie sicherlich zu den Top Titelkandidaten. Nun nochmals kurz zum Spiel, die Höchster waren zwar eher in Defensive in Durchgang 2 aktiv, aber auch Brandgefährlich durch Konter. Die Latte und Unvermögen verhinderten einen höheren Rückstand. Doch in der 80. Minute war dann Schluss mit Unvermögen, Caner traf zum 2:0 und zu Beginn der Nachspielzeit durfte Hillberger noch über den Endstand jubeln.

Fazit: Klassenunterschied in Halbzeit eins und Steigerung in Durchgang zwei. Trotzdem zu wenig für starke Höchster. Offensiv fehlte die Durchschlagskraft und Defensiv wurden auf allen Positionen immer wieder Fehler gemacht. Verdienter Sieg des Aufstiegsaspiranten!

Aufstellung SCR: Stuhlmaier – Salzger, Nachbaur, Bolter, Marte P (Vogt) – Schöch, Keckeis (Omerovic), Summer (Maier, Egle – Guja, Pirolt

Überragend: - Glorreich: Bolter, Egle



<< zurück     
So, 24.09.2017 - 16:00h

SC Röfix Röthis vs
SW Bregenz

Events

Grösster Vorderländer Flohmarkt

Am Sonntag den 01.10.2017 findet in Röthis wieder ein Flohmarkt am Sportplatz an der Ratz statt.

Details

Sponsoren

Lehrlingsbörse