Nachbericht 3. LK 6. Runde: SC Röfix Röthis 1b vs. FC Wolfurt 1b


Es ist doch kaum zu glauben. Vor einer Woche blamierte man sich noch sang und klanglos beim Schlusslicht Vandans und genau eine Woche später bezwingt man zuhause den Tabellenführer Wolfurt in souveräner Manier mit 3:1.

Die erste Entscheidung in diesem Match fand schon vor Spielbeginn statt. Zwar wurde der nasse Rasenplatz gegen den resistenten Kunstrasenplatz eingetauscht. Natürlich mit leichten Vorteilen für die Gastgeber verbunden. Wie zu erwarten war entwickelte sich bei strömendem Regen keine wirklich ansehnliche Partie. Die Röthner Mannschaft versuchte immer wieder mit langen Bällen die beiden „Einsakteure“ Philip Marte und Simon Vogt einzusetzen. Anfangs gelang dieses Unterfangen noch nicht, später wurde es zunehmend besser. Die Belohnung fand in der 31. Minute statt, Philip Marte war nach einer Hereingabe zur Stelle und brachte die Gastgeber in Führung. Vom Tabellenführer war nicht viel zu sehen, mitverantwortlich dafür war die gut stehende Röthner Hintermannschaft. Somit blieb es auch bei der knappen Führung zur Pause.

Kaum war angepfiffen war es vorbei mit der Führung. Die Wolfurter glichen in Person von Markus Witzemann in der 47. Minute aus. Anschließend gab es mehr Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste erwachten nach dem Ausgleich und der SCR versuchte die Heimserie aufrecht zu halten. Und die sollte aufrecht bleiben, denn Simon Vogt war ja auch noch am Platz. In Manier eines Strafraumstürmers traf er in der 56. Minute zum 2:1. Danach lief alles auf einen Heimsieg heraus. Die Hausherren angeführt von einer starken Abwehr, vor allem in Person von Andreas Berger und dem überragenden Saisondebütanten Mathias Ludescher. Er und Lukas Wehinger haben sich aus der U17 prächtig in die Mannschaft integriert. Den Deckel für die Röthner setzte in der 81. Minute endgültig Vaxel Kopf auf. Nach tollem Kopfballtorpedo landete der Ball zum 3:1 Endstand im Tor.

Fazit: 3. Heimsieg im 3. Spiel. Somit hat man in der Tabelle den Anschluss an die vorderen ganz gut gewahrt. Die Leistung der Summer Elf war gut, aber nicht überragend. Nun heißt es Konstanz in die ganze Sache rein bringen, damit man auch auswärts für Furore sorgen kann!

Aufstellung SCR: Kabasser – Wehinger, Ludescher, Berger, Miesl (Antoniazzi) – Hagen, Lescher (Lehner), Marte P, Pointner (Liesinger) – Kopf, Vogt

Überragend: Ludescher

Glorreich: Berger, Marte P



<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse