Nachbericht VL 7. Runde: SK Meiningen vs. SC Röfix Röthis


2:2 hieß es nach 90 intensiven Derbyminuten zwischen dem SK Meiningen und dem SC Röfix Röthis. Damit bleibt man weiterhin ohne Sieg in Meiningen. Dafür aber war dies sicherlich das schönste Unentschieden in dieser Saison.

Begonnen hat alles wieder einmal „typisch SCR 2011“, zwar mit einem frühen Führungstor. Täter war diesmal Abwehrrecke Jeff Bolter mit seinem Premierentreffer im Röthner Trikot in Minute 4. Aus kurzer Distanz drückte er nach einem Standard die Kugel über die Linie. Im Anschluss überrannten die Röthner regelrecht die schlecht stehenden Gastgeber. Pirolt im Alleingang, Summer aus kurzer Distanz und vom 16er und natürlich auch der sichere Rückhalt Dominik Lampert verhinderten eine höhere Führung. Gerade in dieser Drangperiode dann der herbe Rückschlag. Nach einem Ausrutscher von Johnny Salzger landete das Leder vor den Beinen von Torgarantie Patrick Fleisch und Sekunden später zappelte das Spielgerät im Tornetz. Somit Ausgleich nach 17 Minuten. Danach Chancengleichheit auf beiden Seiten. Die Gäste machten das Spiel und die Hausherren konterten extrem schnell und brandgefährlich. Genau dieser Zustand wurde den Röthnern in der 40. Minute zum Verhängnis. Nach einem Einwurf am Meininger Strafraum wurde die Milosevic Elf mustergültig ausgekontert. Mit dem Ergebnis eines Gegentreffers durch den mit aufgerückten Verteidiger Josip Golemac. Mit einem schmeichelhaften 2:1 für Meiningen ging es in die Kabine.

Der Start in den 2. Abschnitt verlief recht langweilig. Positionskämpfe im Mittelfeld waren an der Tagesordnung. Resultat waren viele gefährliche Freistöße auf beiden Seiten. Gefährlicher dabei agierten die Meininger. Dank eines wiederum starken Marcel Domig geschah nicht mehr. Neben ihm sorgte ein bärenstarker Jeff Bolter für Sicherheit. Im Mittelfeld spielte Kilian Schöch eine abgebrühte Partie mit hoher Zweikampfquote und guten Pässen. Leider konnten die Angreifer an diesem Tage nicht wirklich gut eingesetzt werden. Gefährlichste Aktion der Röthner war in den ersten 20 Minuten ein gefährlicher Freistoßaufsetzer. Kaum wurde in der 65. Minute der unauffällige Julian Maier durch Philip Marte ersetzt klingelte es. Nach Traumpass des soeben angesprochenen Jokers schob Marko Guja abgeklärt den Ball am Torhüter vorbei zum Ausgleich. Ab da begann auch eine hektische lange Schlussphase mit Kampf, Kampf und nochmals Kampf. Doch zu Großchancen kam es generell nicht mehr. Somit verabschiedeten sich die beiden Teams mit einem gerechten 2:2.

Fazit: Die Partie war wie zu erwarten. Röthis macht das Spiel, Meiningen kontert. Zudem viele Luftduelle und hart geführte Zweikämpfe mit recht wenigen Torchancen. Zumindest in Sachen Chancen hatte unser Team in der Anfangsphase nicht zu wenig. Ansonsten trotzdem recht gute Partie mit gerechtem Ausgang. Nun heißt es Andelsbuch zuhause bezwingen!

Aufstellung SCR: Domig – Nachbaur, Martin, Bolter, Salzger – Schöch, Mayer (Keckeis), Maier (Marte), Summer (Holodnik) – Guja, Pirolt

Überragend: Bolter

Glorreich: Schöch, Domig



<< zurück     
So, 24.09.2017 - 16:00h

SC Röfix Röthis vs
SW Bregenz

Events

Grösster Vorderländer Flohmarkt

Am Sonntag den 01.10.2017 findet in Röthis wieder ein Flohmarkt am Sportplatz an der Ratz statt.

Details

Sponsoren

Lehrlingsbörse