Nachbericht VL 4. Runde: SC Röfix Röthis vs. Rätia Bludenz


Welch eine schöne Bludenz Woche für den SCR. Nach dem Aufstieg im Cup, gelang auch in der Meisterschaftspartie gegen die Alpenstädtler ein souveräner 2:0 Sieg. Im Gegensatz zum 1. Aufeinandertreffen unter der Woche war dieser Sieg hochverdient und hätte sogar noch höher ausfallen müssen.

Die Partie begann mit einer der neugewonnenen Röthner Stärke, die Rede ist vom frühen Führungstor. Diesmal besorgte dies Senait Omerovic nach einer Ecke per Fuß aus kurzer Distanz. Gespielt waren da erst 9 Minuten. Im Anschluss nahmen die Röthner das Heft in die Hand und dirigierten die Partie. Die Mannschaft erspielte sich einige Chancen, unter anderem wurden Danny Summer, Patrick Egle und immer wieder der quirlige Marko Guja gefährlich. Die Belohnung für diese Spielweise gab es dann in der 36. Minute. Gerade zu einem Zeitpunkt indem die Bludenzer besser ins Spiel fanden. Das kuriose 2:0 erzielte Julian Maier. Nach Bludenzer Durcheinander in der Abwehr kullerte der Ball von Maier über die Arme von Goalie Karakas hinter die Linie. Vor der Pause ließen sich die Röthner nochmals kräftig in die eigenen Reihen drücken. Doch aus 2 gefährlichen Szenen war nicht viel vom Aufsteiger zu sehen.

In der 2. Halbzeit begannen die Röthner geschickt den Vorsprung zu verwalten. Ein Grund warum dies so gut gelungen ist, war eine enorm starke Defensivleistung plus schnelles umschalten in die Spitze. Die Viererkette entwickelt sich zum absoluten Bollwerk. Vor allem Andreas Martin bot wieder einmal eine überragende Leistung. Doch auch die restlichen Spieler bzw. Mannschaftsteile lieferten eine gute Leistung. Anfang der 2. Spielhälfte zeigten sich die Gäste noch 2 Mal gefährlich. Ein Vonbrül Schuss verfehlte nur knapp das Tor und einmal war die Röthner Hintermannschaft bei einer gefährlichen Hereingabe nicht ganz wach. Doch ansonsten spielten die Röthner aufs 3:0. Die größten Möglichkeiten hatte 2x Marko Guja und ein ganz gefährlicher Pirolt Knaller aus 30 Metern war auch noch dabei. Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg war das unheimlich schwache Flügelspiel der Gäste. Das Wort harmlos ist noch harmlos genug gewählt um die Stärke dieser Mannschaft über die Außen zu beschreiben. Nach 90 Minuten war der schwer verdiente Erfolg endlich eingefahren und vermutlich wurden in Halbzeit 2 noch Kräfte für das Mäder Gastspiel geschont.

Fazit: Rankweil vor Röthis. Wahnsinnstabellenkonstellation nach 4 Spieltagen. Aber die Liga pickt eng aufeinander. Nur Bludenz und Egg müssen von einem fatalen Fehlstart sprechen. Das kommende Derby gegen die unangenehmen Mäderer wird ein weiterer Prüfstein für die starken Röthner werden.

Aufstellung SCR: Domig – Salzger, Bolter, Martin, Nachbaur – Mayer (Holodnik), Egle, Summer (Schöch), Maier – Omerovic (Pirolt), Guja

Überragend: Martin

Glorreich: Guja, Nachbaur, Mayer



<< zurück     
So, 01.10.2017 - 11:00h

SC Röfix Röthis vs
SW Bregenz

Events

Grösster Vorderländer Flohmarkt

Am Sonntag den 01.10.2017 findet in Röthis wieder ein Flohmarkt am Sportplatz an der Ratz statt.

Details

Sponsoren

Lehrlingsbörse