Nachbericht VL 24. Spieltag: FC Bizau vs. SC Röfix Röthis


Nach Wolfurt und Mäder ist der FC Bizau der 3. Gegner gegen den heuer kein Punktegewinn gelang. Das Spiel im Bergstadion gestaltete sich eigentlich relativ ausgeglichen, doch in Summe hatten die Hausherren die bessere Chancenauswertung und siegten mit 3:2.

Die Partie brauchte unheimlich lange bis sie ins Rollen kam. Beide Teams versuchten mit langen Bällen auf dem kleinen Platz das Mittelfeld zu überbrücken und hoch in die Spitze zu spielen. Doch die Abwehrreihen auf beiden Seiten hielten gut dicht. Torschüsse in den ersten 30 Minuten absolute Fehlanzeige. Gefährlicher wirkten aber die Röthner Gäste. Julian Maier verstolperte leider 2 Möglichkeiten. Doch dann wachten die Hausherren auf und kamen zu 2, 3 Chancen. Die größte vereitelte Patrick Stuhlmaier mit einem sensationellen Reflex. Kurz vor der Pause dann nochmals Gefahrenstufe Rot im Bizauer Strafraum. Ein gefährlicher Aufsetzer via Freistoß von Andi Martin wurde von Bizau Keeper Gasser kurz abgewehrt, Simon Eiler stand da und vergab aus 5 Metern.

Aus der Kabine kam der FC Bizau wie verwandelt, urplötzlich war der unbedingte Wille da gewinnen zu wollen und die Tabellenführung zu behaupten. Diese neue Moral zeigte sich gleich in den ersten Aktionen. Die Hausherren wurden gefährlicher und die Röthner hatten Arbeit um das x zu halten. Die Partie wurde auch zunehmend ruppiger. Dann passierte es, Bekar geht an Holodnik vorbei und legt den Ball in Richtung Elferpunkt ab. Knünz war zur Stelle und traf bei seinem 2. Versuch in der 60. Minute zur Bizauer Führung. 5 Minuten später war es Bischof der aus spitzem Winkel direkt durch die Beine von Patrick Stuhlmaier zum 2:0 traf. Die Dusche wurde noch kälter in der 69. Minute, ein abgeprallter Freistoß springt unglücklich vor Bizauer Beine. Irgendwie im Getümmel stand dann Fertschnig goldrichtig und erzielte das 3:0. Die Partie schien gelaufen zu sein. Die Röthner versuchten es trotzdem weiter und bewiesen sehr gute Moral. Belohnung fanden diese Bemühungen in Form des Freistoßtors vom eingewechselten Fabian Pirolt in der 81. Minute. Damit traf er zum 3. Mal in 2 Spielen und gewann die interne Wette gegen Teamkollege Summer in glanzvoller Manier bereits frühzeitig. Doch der Torhunger der Röthner war noch nicht gestillt. Nachdem Omerovic im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Markus Nachbaur den Foulelfmeter in Minute 85. Kurz darauf hatte der eingewechselte Mario Lescher die riesen Möglichkeit nach einem guten Summer Schuss, doch der Joker rutsche leider aus und somit wurde nichts aus dem erhofften Punktegewinn.

Die Leistung war trotzdem ordentlich, es wurde gute Moral bewiesen und wenn die Partie 10 Minuten länger geht gelingt den Röthner vermutlich der Ausgleich. Bitter natürlich das die Bizauer an diesem Tag auf eine fast 100%ige Chancenauswertung kamen.

Aufstellung SC Röthis: Stuhlmaier – Holodnik, Martin, Bule, Nachbaur – Mayer (Pirolt), Schöch, Maier (Lescher), Eiler – Omerovic, Egle (Summer)

Die Besten: Martin, Omerovic, Schöch



<< zurück     
So, 01.10.2017 - 11:00h

SC Röfix Röthis vs
SW Bregenz

Events

Grösster Vorderländer Flohmarkt

Am Sonntag den 01.10.2017 findet in Röthis wieder ein Flohmarkt am Sportplatz an der Ratz statt.

Details

Sponsoren

Lehrlingsbörse