Nachbericht VL 23. Runde: SC Röfix Röthis vs. FC Sulzberg


Drehen wir die Uhr zurück, am 10. Spieltag der Hinrunde erreichte das Team nach der 6:1 Pleite in Sulzberg den bisherigen Saisontiefpunkt. Nun ca. 7 Monate später hat die Mannschaft den bisherigen Höhepunkt erreicht. Durch eine 8:2 Gala gegen Sulzberg wurde vorzeitig das Mindestziel Klassenerhalt erreicht.

Es war ein äußerst denkwürdiger Fußballnachmittag in Röthis. Über diese Partie wird man sicher noch in ein paar Jahren reden. Beginnen wir chronologisch. Minute 3, die Topmotivierte Röthner Mannschaft zirkelt sich zum 1. Mal an diesem Nachmittag durch die nicht Landesligataugliche Sulzberger Abwehr und „Early Bird“ Patrick Egle trifft schon wieder. Es ging in gleicher Tonart weiter, der SCR bewies sich als spielstarke Mannschaft und erspielte sich auch das 2. Tor durch Senaid Omerovic in der 12. Minute. Kaum fertig gejubelt klingelte es schon wieder im Sulzberger Tor. In typischer „Julian Maier Manier“ gelang diesem in der 15. Minute das vorentscheidende 3:0. Meiningen lässt grüßen, dachten sich wohl die Sulzberger. Es ging in gleicher Tonart weiter, den wenigen Fans im Ratzbachstadion wurde bei dieser Fußballgala richtig warm ums angeschlagene Röthner Herz. In der 26. Minute gab es zum 2. Mal in dieser Woche den „Doppelten Egle“. Vermutlich seine erfolgreichste Fußballerwoche in seiner Karriere. Weil es so schön war durfte auch Senaid Omerovic wieder einmal jubeln. In Minute 33. besorgte er das 5:0. Dieser Spielstand ging auch vollkommen in Ordnung, denn die Sulzberger präsentierten sich inferior. Somit mussten die Gäste den schweren Gang in die Kabine antreten.

Die 2. Halbzeit begann mit einer groben Röthner Ladehemmung. Nach vehementen Forderungen der Fans kam es dann in der 58. Minute zur langersehnten Einwechslung von Edeljoker Fabian „0 Tore“ Pirolt. Durch diesen Wechsel kam endlich wieder der nötige Schwung ins Röthner Spiel. Als erster bedankte sich Julian Maier mit dem 6:0 in der 63. Minute. Dann war es an der Zeit für die große „Fabian Pirolt One-Man Show“. In „Gerd Müller Manier“ erzielte er in der 67. Minute seinen bereits 1. Saisontreffer. 5 Minuten später markierte er per Marke „Tor des Jahres“ die hoch verdiente 8:0 Führung. Somit war er ganz eindeutig der entscheidende Mann an diesem Tage. Von da an brachen alle Dämme im Hexenkessel und die Mannschaft wurde würdig gefeiert. Vor lauter Trubel hatte Marcel Keckeis weiterhin ein Auge auf die Mannschaftskassa und holte routiniert noch Gelbrot ab. Danach wachte der tief schlafende Riese Sulzberg nochmals auf und kam mit einem Doppelpack nochmals heran. Schlussendlich hieß es auf der Stadionuhr „Heim“ 8 „Gäste“ 2!

Was für ein Spiel, was für ein Ergebnis. Die Rechnung in der Englischen Woche ging voll auf. Klassenerhalt dank zweier Siege gesichert. Starkes Spiel gegen DSV und Megagala gegen Sulzberg. Die Rückrunde wird von Spiel zu Spiel schöner aus Röthner Sicht. Nun heißt es 3 lockere Kicks ohne jeglichen Druck liefern und wenn möglich zum Schluss mit einem einstelligen Tabellenplatz da stehen!

Aufstellung SC Röthis: Stuhlmaier – Salzger, Martin (Holodnik), Bule, Nachbaur – Keckeis, Mayer, Maier, Eiler – Omerovic (Pirker), Egle (Pirolt)

Die Besten: Eigentlich ALLE, insbesondere aber  Pirolt, Egle, Eiler



<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse