Nachbericht VL 15. Runde: FC Nenzing vs. SC Röfix Röthis


Nein, nein, nein, nein…………. Dass darf doch alles gar nicht wahr sein! Die Trilogie für dieses Spiel passte perfekt; ein Drehbuch in Perfektion! Nur drei Herren wollten so gar nicht mitspielen und stellten den ganzen Verlauf auf den Kopf.

Das Auswärtsspiel in Nenzing wurde dank der gut 70 mitgereisten Röthner und einer unglaublichen Stimmung quasi zum Heimspiel. Bereits vor dem Spiel wurde kräftig eingeheizt. Leider konnte das Spiel den hohen Erwartungen der Fans in der Anfangsphase kaum standhalten. Dann wurde erstmals Herr Lepir aktiv und verwies unseren Captain Markus Nachbaur nach einem lehrbuchreifen Tackling völlig ungerechtfertigt in der 25. Minute des Feldes. Von da an traf der Unparteiische einige zweifelhafte Entscheidungen... Das auf beiden Seiten, denn die Nenzinger wurden für faire Zweikämpfe oftmals mit einer gelben Karte belohnt. Vom Spiel gibt es von dort an wenig zu berichten, es plätscherte nur so dahin. Der nächste große Aufritt erfolgte unter dem Motto „Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät?“ Ja es lief bereits die 50. Spielminute als Spielertrainer Mike Zech mit einem Weitschuss glücklich durch mehrere Röthner Beine zur Führung traf.

Gestärkt aus der Pause kam der humorvolle „Mann in Gelb“ und verwies das Gespann Milosevic/Nachbaur noch vor Anpfiff!!! auf die Tribüne. Über das Spiel selbst gibt es wirklich wenig bis gar nix zu kommentieren. Ein schönes Spiel war auf dem welligen und holprigen Platz in Nenzing beim besten Willen nicht möglich. Unser Team überzeugte aber mit intelligenter Spielweise und unbändigen Kampf. Dieser Kampf fand die Belohnung in Form einen Kopfballtreffers von Julian „Superjoker“ Maier in Minute 65. Die Stimmung war am Höhepunkt angelangt, die „Röthner Kurve brennte“ und das Auswärtsspiel wurde auch dank „Chefantreiber“ Hristo „Champignon“ Nishev zum Heimspiel. Nun waren die Hausherren bemüht in Überzahl noch zu einem vollen Erfolg zu kommen und verstärkten ihre Offensive. Dann der Knalleffekt in der 82. Minute als Patrick Stuhlmaier zu Recht wegen Torraubes die Rote Karte sah. Na ja, bis dato hat man 3 Mal bereits gewechselt, somit die logische Folge – es musste ein Feldspieler ins Tor. Die Wahl fiel auf Daniel „Johnny“ Salzger. Er bekam in den letzten 10 Minuten in numerischer Unterzahl fast mehr zu tun als Patrick Stuhlmaier über 90 Minuten. Doch er hielt seinen Kasten in grandioser Manier sauber. Bis Michael Jantscher in der 92. Minuten aus der Ferne abzog und der Ball unglücklich den Rücken von Christoph „Cic“ Holodnik streifte und unhaltbar im Kasten einschlug. Nun brach für die Fans und natürlich vor allem für die aufopfernd kämpfenden Spieler eine kleine Welt zusammen. Nicht zu vergessen der gesamte Trainerstab.

Fazit: „Es hätte alles so schön sein können, wenn …

Aufstellung SC Röfix Röthis: Stuhlmaier – Salzger, Martin, Nachbaur, Eiler – Mayer, Bule, Summer (Maier), Egle – Omerovic (Holodnik), Pirolt (Pirker)

Die Besten: Die Moral der gesamten Mannschaft



<< zurück     
So, 01.10.2017 - 11:00h

SC Röfix Röthis vs
SW Bregenz

Events

Grösster Vorderländer Flohmarkt

Am Sonntag den 01.10.2017 findet in Röthis wieder ein Flohmarkt am Sportplatz an der Ratz statt.

Details

Sponsoren

Lehrlingsbörse