Nachbericht VL 8. Runde: FC Mäder vs. SC Röfix Röthis


Nächste Niederlage für unsere Truppe in Mäder. Nach einer dürftigen Vorstellung rutschte die Mannschaft nun in die untere Hälfte der Tabelle. Die 3:1 Niederlage war in etwa gleich traurig, wie die Zuschauerkulisse in Mäder.

Von Beginn an waren die Hausherren spielbestimmend. Immer wieder wurde vor allem Burak Özgün gefährlich in Szene gesetzt, dabei wackelte die Röthner Abwehr bereits in den ersten Minuten. Gästeangriffe waren Mangelware, erst ab der 30. Minute kamen die Röthner besser ins Spiel und hatten Chancen durch Omerovic 2x und Maier 2x (Abseitsstellung). Doch die beiden Torhüter Krall bzw. unser Youngster Thomas Kabasser machten einen bombensicheren Eindruck und hielten die Null lange fest. Dann kurz vor dem Pausenpfiff, war wieder einmal ein mysteriöser Pfiff im Strafraum zu hören. Der kleinliche Schiedsrichter Necimovic zeigte nach einem leichten Martin Zupfer auf den Strafstoß und Özgün verwandelte in Minute 40 souverän zum 1:0.

Nach dem Anpfiff übernahmen zuerst die Röthner das Kommando und kamen auch durch Danny Summer zu einer dicken Chance. In der 55. Minute servierte man den Mäderer das 2:0 auf dem Silbertablett. Nach einem Kommunikationsproblem zwischen Martin und Kabasser, Andreis spielte den Ball unglücklich zum Tormann zurück; Markus Moder roch den Braten und schob ins leere Tor zum 2:0. Anschließend versuchte unsere Mannschaft nochmals zurück zu kommen. Nach starker Schieder Vorlage vergab Patrick Egle freistehend aus 8 Metern. Nach der Wechselperiode der nächste Schlag ins Gesicht. Goalie Kabasser missglückte ein Abschlag, Christian Ender spielte abermals Simon Eiler schwindlig und traf zum 3:0. Danach bemühten sich die Röthner eine Klatsche zu verhindern. Einwechselspieler Simon Vogt setzte sich gut in Szene und hatte 2 gute Möglichkeiten. Erst beim 3. Versuch riss ihm eine Flanke etwas ab und er traf zu seinem Premierentor in der VL in Minute 79. Chancen auf einen Anschlusstreffer waren vorhanden, doch dann war Schluss und die 3. Saisonniederlage besiegelt.

In Summe eine verdiente Niederlage. Einige Leistungsträger wie Simon Eiler, Patrick Egle oder Andreas Martin erwischten einen rabenschwarzen Tag. Nichts desto trotz muss nächste Woche gegen das Kellerkind DSV ein Heimsieg her.

Aufstellung SC Röthis: Kabasser – Schieder, Martin, Holodnik, Eiler – Mayer, Bule, Summer (Vogt), Egle (Pirolt) – Maier (Pirker), Omerovic

Die Besten: Schieder, Kabasser, Vogt



<< zurück     
Do, 26.10.2017 - 15:00h

Admira Dornbirn vs
SC Röfix Röthis 

Sponsoren

Lehrlingsbörse