Vereinschronik des SC Röthis

2014

Saison 2014/15 - Endresultat Vorarlbergliga: 3. Tabellenrang, 44 Punkte, 53:41 Tore, Torschützenkönig mit 21 Toren - Mladen Galic. Meister der Vorarlbergliga wurde SW Bregenz. Endresultat 3.Landesklasse: 11. Tabellenrang (Relegationsplatz), 33 Punkte, 44:53 Tore, Torschützenkönig mit 8 Toren - Alexander Kopf. Meister der 3.Landesklasse wurde der FC Höchst 1b. Die beiden Relegationsspiele gegen den FC Au wurden klar mit 0:5 in Röthis und 4:0 in Au verloren. Damit muss die 1b Mannschaft nach 6 Jahren in der 3. Landesklasse wieder den Weg in die 4. Landesklasse antreten. 

2013

Saison 2013/14 - Endresultat Vorarlbergliga: 5. Tabellenrang, 44 Punkte, 50:28 Tore, Torschützenkönig mit 14 Toren – Julian Maier. Meister der Vorarlbergliga wurde der FC Bizau. Endresultat 3.Landesklasse: 11. Tabellenrang, 29 Punkte, 44:60 Tore, Torschützenkönig mit 15 Toren – Pointner Mathias. Meister der 3.Landesklasse wurde der SC Hohenweiler.

2012

Saison 2012/13 - Endresultat Vorarlbergliga: 8. Tabellenrang, 36 Punkte, 43:47 Tore, Torschützenkönig mit je 9 Toren – Patrick Fleisch und Fabian Pirolt. Meister der Vorarlbergliga wurde der FC Höchst. Endresultat 3.Landesklasse: 7. Tabellenrang, 38 Punkte, 49:44 Tore, Torschützenkönig mit 24 Toren – Pointner Mathias. Meister der 3.Landesklasse wurde SCR Altach 1b.

2011

Saison 2011/12 - Endresultat Vorarlbergliga: 7. Tabellenrang, 37 Punkte, 50:44 Tore, Torschützenkönig mit 8 Toren – Maier Julian und Guja Marco. Meister der Vorarlbergliga wurde der FC Andelsbuch. Trainer Zeljko Milosevic verlässt den SC Röthis nach 8 erfolgreichen Jahren in Richtung FC Nenzing. Endresultat 3.Landesklasse: 6. Tabellenrang, 39 Punkte, 56:48 Tore, Torschützenkönig mit 6 Toren – Kopf Alexander und Pointner Mathias. Meister der 3.Landesklasse wurde der SV Satteins.

2010

Saison 2010/11 - Endresultat Vorarlbergliga: 9. Tabellenrang, 34 Punkte, 37:44 Tore, Torschützenkönig mit 9 Toren – Maier Julian. Meister der Vorarlbergliga wurde der FC Bizau welcher jedoch nicht in die Regionalliga West aufgestiegen ist. Endresultat 3.Landesklasse: 10. Tabellenrang, 22 Punkte, 57:57 Tore, Torschützenkönig mit 17 Toren – Vogt Simon. Meister der 3.Landesklasse wurde der FC Au. Endresultat Frauen-Vorarlbergliga: 1. Tabellenrang und Meister der Frauen Vorarlbergliga , 46 Punkte, 79:21 Tore, Torschützenkönig mit 22 Toren – Stadelmann Anja. Die Relegationsspiele für den Aufstieg in die ÖFB - 2. Bundeliga wurden auf eigenen Wunsch hin nicht gespielt. - Im VFV Cup konnte der SC Röfix Röthis den Pokal als Sieger an den Sportplatz an der Ratz holen. Im Finale bezwang man den ESV Bludenz klar mit 5:1. Mit der Saison 2011/2012 wechselt die Frauen Mannschaft vom Sportplatz an der Ratz ins Gastrastadion nach Rankweil und wird als FC RW Rankweil an den Meisterschafts- und Pokalbewerben teilnehmen.

2009

Saison 2009/10 - Endresultat Vorarlbergliga: 7. Tabellenrang, 34 Punkte, 29:31 Tore, Torschützenkönig mit 10 Toren – Pakic Marko. Meister der Vorarlbergliga wurde der FC Höchst. Endresultat 3.Landesklasse: 4. Tabellenrang, 42 Punkte, 64:43 Tore, Torschützenkönig mit 10 Toren – Marte Philipp. Meister der 3.Landesklasse wurde der FC St. Gallenkirch. Endresultat Frauen-Vorarlbergliga: 3. Tabellenrang, 44 Punkte, 96:18 Tore, Torschützenkönig mit 22 Toren - Grill Jasmin. Meister in der Frauen Vorarlbergliga wurde der FC Lustenau 1907.

2008

Saison 2008/2009 - Die sportlich erfolgreichste Saison des SC Röfix Röthis. Es konnten 2 Meistertitel und eine Vizemeisterschaft im Bereich der Kampfmannschaften erspielt werden. Endresultat Vorarlbergliga: 2. Tabellenrang und Vizemeister, 49 Punkte, 46:28 Tore, Torschützenkönig mit 12 Toren – Pakic Marko. Meister der Vorarlbergliga wurde SCR Altach Amateure. Endresultat 4.Landesklasse: 1. Tabellenrang und Meister in der 4.Landesklasse. Der SC Röthis 1b steigt in die 3.Landesklasse auf, 63 Punkte, 77:19 Tore, Torschützenkönig mit 20 Toren - Vogt Simon. Endresultat Frauen-Landesliga: 1. Tabellenrang und Meister der Frauen-Landesliga. Die SC Röthis-Frauen steigen in die Vorarlbergliga auf, 18 Punkte, 34:7 Tore, Torschützenkönigin mit 10 Toren - Grill Jasmin.

2007

Saison 2007/08 - Endresultat Vorarlbergliga: 11. Tabellenrang, 30 Punkte, 39:40 Tore, Torschützenkönig mit 15 Toren - Cimen Resul. Meister der Vorarlbergliga wurde der VFB Hohenems. Saison 2007/08 - Endresultat 4.Landesklasse: 3. Tabellenrang im mittleren Play Off, 12 Punkte, 8:14 Tore, Torschützenkönig mit 17 Toren - Vogt Simon. Meister der 4. Landesklasse wurde der FC Schwarzach 1b.

2006

Nach einer hervorragenden Leistung in der Herbstsaison 2006 konnten sich die 1. und 2. Mannschaft des SC Röfix Röthis den Herbstmeistertitel sichern. Den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte wurde jedoch am 16.06.2007 um ca.17:45h eingefahren! Zum ersten Mal in der Geschichte des SC Röfix Röthis wurde der Meistertitel in der Landesliga errungen! In einem spannenden und sehr gut geführten Spiel gewinnt der SC Röfix Röthis unter Trainer Zeljko Milosevic vor 350 begeisterten Zuschauer am Sportplatz an der Ratz gegen den FC Langenegg mit 3:1. Das Vereinsjahr 2006/2007 wird sportlich neben dem Meistertitel in der Landesliga, auch mit dem Meistertitel der 2. Mannschaft abgerundet. Nicht zuletzt gewinnt auch die U17 Mannschaft in ihrer Liga den Frühjahres Durchgang. An diesem Samstag (16.06.2007) wurde in der "Nacht der Meister" gefeiert bis es Morgen wurde - Zurecht! -Saison 2006/07 - Endresultat Landesliga: 1. Tabellenrang und Meister mit 52 Punkten, 36:21 Toren, Torschützenkönig mit 11 Toren - Daniel Summer. - Endresultat Future League: 1. Tabellenrang und Meister mit 46 Punkten, 67:29 Toren.

2005

Saison 2005/06 - Endresultat Landesliga: 9. Tabellenrang, 33 Punkte, 34:47 Tore, Torschützenkönig mit 8 Toren - Daniel Summer. Meister der Landesliga wurde der SC Bregenz.

2004

In der Meisterschaftssaison 2004/2005 erreichte man den hervorragenden 3. Rang in der Landesliga und verpasste nur knapp, mit zwei Punkten Rückstand, den Aufstieg in die Vorarlbergliga. Saison 2004/05 - Endresultat Landesliga: 3. Tabellenrang, 47 Punkte, 53:34 Tore, Torschützenkönig mit 13 Toren - Oberlechner Christian. Meister der Landesliga wurde der FC Schwarzach.

2003

Saison 2003/04 - Endresultat Landesliga: 5. Tabellenrang, 42 Punkte, 48:39 Tore, Torschützenkönig mit 9 Toren - Kopf Gernot. Meister der Landesliga wurde der FC Egg.

2002

Nach der Saison 2002/2003 musste man nach fünf Jahren Zugehörigkeit in der Vorarlbergliga wieder den Weg eine Stufe tiefer in die Landesliga antreten. Im Frühjahr 2003 wurde im VFV TOTO Cup das Halbfinale erreicht, in welchem sich der SC Röfix Röthis gegen den Vizemeister der Regionalliga und heutigen Bundesligisten SC Rheindorf Altach deutlich geschlagen geben musste. Saison 2002/03 - Endresultat Vorarlbergliga: 14. Tabellenrang, 22 Punkte, 21:51 Tore, Torschützenkönig mit 5 Toren - Nachbauer Raimund. Abstieg in die Landesliga. Meister der Vorarlbergliga wurde Viktoria Bregenz.

2001

Saison 2001/02 - Endresultat Vorarlbergliga: 11. Tabellenrang, 29 Punkte, 24:41 Tore, Torschützenkönig mit 6 Toren - Nachbauer Raimund. Meister der Vorarlbergliga wurde RW Rankweil.

2000

Saison 2000/01 - Endresultat Vorarlbergliga: 13. Tabellenrang, 23 Punkte, 25:41 Tore, Torschützenkönig mit 9 Toren - Kennerknecht. Meister der Vorarlbergliga wurde der VFB Hohenems.

1999

Saison 1999/2000 - Endresultat Vorarlbergliga: 11. Tabellenrang, 30 Punkte, 36:31 Tore, Torschützenkönig mit 16 Toren - Henny Andreas. Meister der Vorarlbergliga wurde der VFB Hohenems.

1998

Saison 1998/99 - Endresultat Vorarlbergliga: 6. Tabellenrang, 41 Punkte, 40:31 Tore, Liga Torschützenkönig mit 16 Toren - Henny Andreas. Meister der Vorarlbergliga wurde BW Feldkirch.

1997

Saison 1997/98 - Endresultat Landesliga: 5. Tabellenrang, 52 Punkte, 52:29 Tore, Torschützenkönig mit 16 Toren - Henny Andreas. Durch die Liganeueinteilung des VFV berechtigt der 5. Tabellenrang den Aufstieg in die Vorarlbergliga. Meister der Landesliga wurde BW Feldkirch. Im VFV Cup konnte man sich für das Finale qualifizieren. Das VFV-Cupfinale wurde am 1. Juni 1998 in Hohenems gespielt in welchen man sich dem RLW Verein FC Hard mit 2:1 Toren knapp geschlagen geben musste.

1996

Saison 1996/97 - Endresultat 1. Landesklasse: 3. Tabellenrang , 46 Punkte, 41:21 Tore, Torschützenkönig mit je 10 Toren - Henny Andreas und Kopf Gernot. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Höchst. Neue Ligabezeichnung des VFV: 1. Landesklassen ab Saison 1997/98 neu als Landesliga.

1995

Saison 1995/96 - Endresultat 1. Landesklasse: 5. Tabellenrang , 49 Punkte, 65:31 Tore, Torschützenkönig mit 21 Toren - Henny Andreas. Meister der 1. Landesklasse wurde BW Feldkrich.

1994

Saison 1994/95 - Endresultat Vorarlbergliga: 14. Tabellenrang , 16 Punkte, 36:57 Tore, Torschützenkönig mit 17 Toren - Henny Andreas. Abstieg in die 1. Landesklasse. Meister in der Vorarlbergliga wurde der FC Lustenau.

1993

Saison 1993/94 - Endresultat 1. Landesklasse: 2. Tabellenrang Punktegleich (38) mit Meister FC Höchst, 66:29 Tore, Liga Torschützenkönig mit 28 Toren - Henny Andreas. Aufstieg als Vizemeister in die Vorarlbergliga.

1992

Saison 1992/93 - Endresultat 1. Landesklasse: 4. Tabellenrang, 34 Punkte, 69:41 Tore, Torschützenkönig mit 27 Toren - Henny Andreas. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Thüringen. Im VFV Cup ist man bis ins Viertelfinale vorgestossen in welchem man sich dem RLW Verein SC Austria Lustenau auswärts doch deutlich mit 5:1 geschlagen geben musste.

1991

Saison 1991/92 - Endresultat 1. Landesklasse: 13. Tabellenrang, 15 Punkte, 38:63 Tore, Torschützenkönig mit 13 Toren - Henny Andreas. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Lauterach.

1990

Saison 1990/91 - Endresultat 1. Landesklasse: 10. Tabellenrang, 17 Punkte, 36:59 Tore, Torschützenkönig mit 8 Toren - Daberer Thomas. Meister der 1. Landesklasse wurde der SC Göfis.

1989

Saison 1989/90 - Endresultat 1. Landesklasse: 10. Tabellenrang, 15 Punkte, 26:40 Tore, Torschützenkönig mit 6 Toren - Summer Ernst. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Schruns.

1988

Saison 1988/89 - Endresultat 1. Landesklasse: 4. Tabellenrang, 23 Punkte, 33:34 Tore, Torschützenkönig mit 9 Toren - Morrei Marcel. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Nenzing.

1987

Saison 1987/88 - Endresultat 1. Landesklasse: 11. Tabellenrang, 14 Punkte, 20:38 Tore, Torschützenkönig mit 6 Toren - Summer Ernst. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Wolfurt.

1986

Saison 1986/87 - Endresultat 1. Landesklasse: 5. Tabellenrang, 23 Punkte, 34:30 Tore, Torschützenkönig mit 10 Toren - Bechter Wernfried. Meister der 1. Landesklasse wurde der FC Lustenau.

1985

Saison 1985/86 - Endresultat 1. Landesklasse: 7. Tabellenrang, 21 Punkte, 33:35 Tore, Torschützenkönig mit 10 Toren - Längle Dietmar. Meister der 1. Landesklasse wurde RW Rankweil.

1984

Meistertitel in der 2. Landesklasse! Der SC Röthis steigt in die 1. Landesklasse auf. Endresultat 2. Landesklasse: Meister mit 44 Punkten, 65:12 Tore, Torschützenkönig mit 22 Toren - Bechter Wernfried.

1983

Saison 1983/84 - Endresultat 3. Landesklasse: 3. Tabellenrang, 37 Punkte, 77:25 Tore, Torschützenkönig mit 21 Toren - Loacker Wolfgang. Meister der 3. Landesklasse wurde der SK Bürs. Durch die neue Klasseneinteilung des VFV für die Saison 1984/85 spielt der SC Röthis in der 2. Landesklasse.

1982

Saison 1982/83 - Endresultat 3. Landesklasse: 2. Tabellenrang, 35 Punkte, 70:32 Tore, Torschützenkönig mit 18 Toren - Rohrer Elmar. Meister der 3. Landesklasse wurde der SV Lochau.

1981

Saison 1981/82 - Endresultat 3. Landesklasse: 5. Tabellenrang, 19 Punkte, 32:42 Tore, Torschützenkönig mit 12 Toren - Bechter Wernfried. Meister der 3. Landesklasse wurde Viktoria Bregenz.

1980

Saison 1980/81 - Endresultat 3. Landesklasse: 7. Tabellenrang, 19 Punkte, 41:45 Tore, Torschützenkönig mit je 12 Toren - Renhard Peter und Rohrer Elmar. Meister der 3. Landesklasse wurde RW Langen.

1979

Saison 1979/80 - Endresultat 3. Landesklasse: 12. Tabellenrang, 15 Punkte, 32:61 Tore, Torschützenkönig mit je 7 Toren - Bechter W. und Niederstätter. Meister der 3. Landesklasse wurde der FC Lustenau 1907.

1978

In der Saison 1978/1979 stieg man in der 3. Landesklasse in den VFV Meisterschaftsbetrieb ein. Am Sonntag, 27. August 1978 wurde das erste Heimspiel gegen den FC Schruns ausgetragen welches die Hausherren überraschend mit 2:1 gewinnen konnten. Endresultat 3. Landesklasse: 11. Tabellenrang, 17 Punkte, 27:55 Tore, Torschützenkönig mit 12 Toren - Bechter Wernfried. Meister der 3. Landesklasse in der Saison 1978/79 wurde der SC Hohenweiler.

1977

Die fußballerischen Aktivitäten begannen im Frühjahr 1977. Man nahm an der Vorderländer Fußballmeisterschaft teil und wurde Vorderländer Meister.

1976

Gegründet am Freitag den 11. Juni 1976 aus den zwei Hobbymannschaften "Torggel" und "Röfix" trat der "Sportclub Röthis" als 56. Mitgliedsverein dem Vorarlberger Fußball Verband bei. Als Klubfarben wurden violett-weiss bestimmt. Der Gründungsvorstand setzte sich aus folgenden Personen zusammen: Gründungsobmann Ludwig Wehinger, Obmann Stellvertreter Bechter Josef und Summer Ewald, Schriftführer Kopf Josef, Kassier Schnetzer Erhard und Chronist Bechter Wernfried.

Fr., 28.07.2017 - 18:30h

FC Höchst vs
SC Röfix Röthis

Sponsoren

Lehrlingsbörse